Los-Nr.: 3265
+ grösser   - kleiner
Los-Nr.: 3265

3265  - 20 Pfg. per fünf auf seltenem Feldpost-Telegramm der Station Mitau 1915, zur ermäßigten Gebühr aus dem Feld: Wehrmachtsangehörige und Zivilpersonal der Wehrmacht konnten bis Kriegsende Telegramme aus dem Feld zum Sondertarif von 5 Pfg. pro Wort versenden, die Reichsabgabe wurde nicht erhoben. Derartige Telegramme wurden durch Melder, Fernsprecher oder Funk bis zu einem Telegraphenamt im Operationsgebiet übermittelt, von da ab wurden sie durch die Telegraphenämter der Reichspost oder der Militärbehörden weitergeleitet. Die Entwertung erfolgte durch Stempel, wenn vorhanden, oder mittels Blaustift. Hier vom 26.7.1918, Telegramm des Obristleutnants von Gaza, beim General-Stab der Etappen-Inspektion der 8. Armee. Von Mitau (Lettland) per Funkspruch zur Telegraphenstation Riga zur Weiterleitung nach Bergedorf durchgegeben. Gebühr 1 Mark für 20 Wörter. Der vom Absender geschriebene Text wurde auf das Formular aufgeklebt, selten und dekorativ( ) - Katalog: 87II(5) (Ausruf: 250,--)