182. Rauhut&Kruschel Auktion 'Thurn und Taxis Vorphila und Ortsstempel'
Inhalt         Lose/Seite      suchen
Erhaltung: (2) Katalog:
Los-Nr. 2165 Ausruf: 70,--
Darmstadt

"Darmstadt", K1 vom 24.1.1862 auf Paketbegleitbrief nach Nidda, wohl Ersttag des großen schwarzen Taxquadrat-Zettels. Als Postvorschuß-Paketbegleitbrief vom Empfänger umgerechnet 31 Kr. kassiert. Beigegeben weiterer Paketbrief aus gleicher Korrespondenz, ebenfalls Postvorschuß, aber 1860 mit kleinem Taxquadrat-Zettel

kaufen
Erhaltung: Katalog:
Los-Nr. 2166 Ausruf: 50,--
Darmstadt

"Darmstadt", K2 vom 26.3.1849, nebst L1 "Porto v. Erfurt", auf Couvert mit Inhalt via Berlin nach St. Petersburg

kaufen
Erhaltung: Katalog:
Los-Nr. 2167 Ausruf: 50,--
Darmstadt

"Darmstadt", L1 1857 auf "Reise-Schein zum Postwagen" nach Goddlau. Formular oben kleine Eckfehler

kaufen
Erhaltung: Katalog:
Los-Nr. 2168 Ausruf: 150,--
Detmold

"Detmold", 1798, seltener Postschein aus dem Koalitionskrieg für einen Feldpost-Beutel an das "Feldkriegs Comaseriat" in Hannover

kaufen
Erhaltung: Katalog: DR19
Los-Nr. 2169 Ausruf: 30,--
Dornburg

"Dornburg", auf Brustschilden seltener nachverw. K1 (Feuser nicht gelistet) klar auf normal gez. 1 Gr., Fotoexp. Sommer

kaufen
Erhaltung: Katalog: Pr.U38
Los-Nr. 2170 Ausruf: 650,--
Eibelshausen

"Eibelshausen", sehr seltener nachverwendeter K1 klar auf tadelloser Preußen-Ganzsache 9 Kr., 11.11.67

kaufen
Erhaltung: Katalog:
Los-Nr. 2171 Ausruf: 100,--
Eichtershausen

"Eichtershausen", 1867, (hs. "No. 4/67"), ungewöhnlicher blauer Siegelstempel der Telegraphen-Station als Aufgabestempel auf grünem Telegrammcouvert (typ. Archivlöchlein) nach Michelfeld, vom Empfänger wurden "12 Xr." Botenlohn erhoben

kaufen
Erhaltung: (2) Katalog:
Los-Nr. 2172 Ausruf: 50,--
Eisenach

"Eisenach", (1820), der Fahrpost-Ovalstempel je mit hs. Nummernzusatz auf zwei Paketbegleitbriefen aus gleicher Korrespondenz nach Weimar

kaufen
Erhaltung: (4) Katalog:
Los-Nr. 2173 Ausruf: 60,--
Eisenach

"Eisenach", 1812-1833, vier frühe Auslandsbriefe nach Frankreich, versch. Taxen und Transitstempel

kaufen
Erhaltung: Katalog: 20,22
Los-Nr. 2174 Ausruf: 60,--
Eisenach

"Eisenach", der Schrägschrift-L1 der Bahnpost zweimal voll, nebst Federkreuzen, auf Briefstück mit 1 und 6 Kr.

kaufen
Erhaltung: (2) Katalog:
Los-Nr. 2175 Ausruf: 60,-- Zuschlag: 60,--
Eisenach

"Eisenach", je K1 vom 22.4. und 25.9.1864, auf zwei Briefen an den Prinzen zu Sayn-Wittgenstein nach Wloclawek/Russisch-Polen (der Prinz war dort nach dem poln. Aufstand stationiert), beide mit Inhalt

Erhaltung: (2) Katalog:
Los-Nr. 2176 Ausruf: 200,--
Eisfeld

"Eisfeld", 1851/52, K1 nebst seltenem Privatpost-Ra1 "C.M.E." (C. Mevius Erben) auf Brief nach Gotha, dazu Brief aus Neuwied, jetzt mit Staatspost, aus gleicher Korrespondenz nach Gotha

kaufen
Erhaltung: Katalog:
Los-Nr. 2177 Ausruf: 800,--
Erbach/Schönberg

"Erbach/Schönberg", 1846, ein Unikum der klassischen Philatelie, ein April-Scherz als Brief, vom Absender innen mit Text aus Peking versehen am "1. April 1846", an die Gräfin Mathilda zu Erbach-Schönberg (1816-1872), diese geboren am 1. April, also zu deren 30. Geburtstag, versehen mit einem reizenden Text: "Nachdem ich mir durch einen meiner Mandarinen zu meinen gnädigen Ohren habe referieren lassen, wie sehr du dich in deinem barbarischen Lande um Pflege und Beförderung der Musik verdient gemacht, ohne daß dir deshalb bis jetzt noch von irgend einem Eurer ungläubigen Barbaren ein Zeichen gebührender Anerkennung zu Theil geworden, so habe ich mich bewogen gefunden dir dadurch Meine Gnade und Mein Wohlgefallen zu erkennen zu geben, daß ich dir Meine kaiserliche Leibkapelle mit der Weisung übersende, zur Verherrlichung deines Geburtstages Meine Leibsymphonie vorzutragen, aus welcher du zweifelsohne mit Staunen wahrnehmen wirst, auf welch hoher Stufe von Vollkommenheit in Meinem himmlischen Reiche die Musik gediehen. Als einen weiteren Beweis Meiner besonderen Affektion sende ich dir Mein wohlgetroffenes Bildnis (ohne Diamanten) und eines meiner Lieblingsgerichte. Gegeben zu Peking 1. April 1846". Der Brief vom Absender tatsächlich in Grundkenntnis der postalischen Abläufe mit Postvermerken versehen: "Peking", "Calcutta 3 Schilling", "Leghorn", "Capstadt/Liverpool 15 S.", "Bremen 5 Gld. 12 K." und "p. francfurt", also alles wie ein original gelaufener Brief aussehend, auch rs. mit "Postvermerken", so dass die Empfängerin einen echten Brief aus China gemäß des Absender-Briefkopfes "Wu-Wang I. Beherrscher des himmlischen Weltalls China" vermuten durfte. Faszinosum und Unikum!

kaufen
Erhaltung: Katalog:
Los-Nr. 2178 Ausruf: 150,--
Frankfurt a.M.

"Frankfurt a.M.", (1860), K1 und seltener L1 "Aus der Brieflade" auf dekor. Couvert an "seine königliche Hoheit Großherzog von Hessen" in Darmstadt

kaufen
Erhaltung: (2) Katalog:
Los-Nr. 2179 Ausruf: 50,--
Frankfurt a.M.

"Frankfurt a.M.", K1 1860 und L1 "Aus der Brieflade" auf Brief nach Düsseldorf, dazu zweiter Brief mit K2 und Fraktur-L1 "Nach Abg. der Post"

kaufen
Inhalt         Lose/Seite      suchen
Auktion 182

182. Rauhut&Kruschel Auktion am Samstag den 20. Januar 2018


Ergebnisliste

 suchen
Einlieferung / Ankauf

Sie möchten Ihre Briefmarken-
sammlung oder Teile daraus verkaufen? Suchen Sie einen Partner, der Sie kompetent beraten kann?


Wir sind der richtige Partner für Sie!

Einlieferung Ankauf Rundreise
Wir sind für Sie da

Anschift: Rauhut & Kruschel
Briefmarken-Auktionshaus GmbH
Werdener Weg 44
45470 Mülheim an der Ruhr
Telefon: 02 08 - 3 30 98
02 08 - 39 07 25
Telefax: 02 08 - 38 35 52
 
Kontakt: Harald Rauhut

Klaus Kühn

Marcus Pape

Dr. Jochen Roessle
 
© 2017, Rauhut & Kruschel